Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


09.03.2015 14:16 Alter: 1 year

Dietmar Rohlf erhält Sportplakette des Landes

Rubrik: Sportjugend, FSJ im Sport SportjugendFSJ im Sport

Wir gratulieren unserem stellvertretenden Vorsitzenden: Ministerpräsident Torsten Albig zeichnet Dietmar Rohlf mit der Sportplakette des Landes aus!


Auszeichnungen für den Sport: Der Handballspieler Dominik Klein vom THW Kiel, der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Turnverbandes Volker Klüßendorf aus Kaltenkirchen und der stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein, Dietmar Rohlf aus Neumünster, sind von Ministerpräsident Torsten Albig mit der Sportplakette des Landes geehrt worden. Gemeinsam mit Innenminister Stefan Studt würdigte Albig die Karriere des THW-Handballers und das große Engagement der beiden Sportfunktionäre.


„Sie haben Ausgezeichnetes im Sport und Außergewöhnliches für den Sport erreicht. Ihre Leidenschaft gilt dem Sport ebenso wie den Menschen“, sagte Albig am 9. März in Kiel. In seiner Rede betonte er den besonderen Wert des Sports für die Gesellschaft. Dort gebe es keine kulturellen, sozialen oder sprachlichen Barrieren. „Im Gegenteil: Sport spricht eine universelle Sprache, die jeder Mensch versteht“, so der Ministerpräsident. Im Sport seien Herkunft oder Religion keine Hindernisse, denn dort zähle nur der Charakter – im nationalen und internationalen Spitzensport ebenso wie im Ehrenamt. „Mit Ihrem Einsatz für die Jugend und für das Ehrenamt im Sport ist Ihnen das gelungen, ebenso durch Ihre Arbeit an der Spitze verschiedener Sportverbände“, sagte Albig.


 


In seiner Laudation über Dietmar Rohlf sagte der Ministerpräsident:


Dietmar Rohlf engagiert sich seit fast zwei Jahrzehnten für die Belange junger Menschen im Sport. Auf Vereins-, Kreis- und Landesebene hat es sich dabei in besonderer Weise für die Förderung und Motivation der ehrenamtlich tätigen Jugend-, Übungsleiter und Trainer eingesetzt.

Seit 1997 ist Dietmar Rohlf, dessen eigene sportliche Wurzeln im Tanzsport liegen, im Vorstand der Sportjugend Neumünster tätig. Seine besondere Leidenschaft galt den Sylt-Ferienfreizeiten seines Vereins Gut Heil Neumünster, an denen er viele Jahre als Teamer mitwirkte.

2002 übernahm er das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden der Sportjugend Schleswig-Holstein und gestaltet seither die Arbeit des größten Jugendverbandes im Land mit, der rund 360.000 Kinder und Jugendliche in den 2.600 Vereinen und Verbänden vertritt.

Auch auf Landesebene nutzt Dietmar Rohlf die Möglichkeit, das ehrenamtliche Engagement im Sport zu fördern. Alle drei Jahre organisiert und verantwortet er in einem Team von Multiplikatoren den "Aktiv-Treff" in Damp, eine zentrale Fortbildungs- und Motivationsveranstaltung für rund 250 Ehrenamtliche in der Jugendarbeit im Sport.

Außerordentliche Verdienste hat sich Dietmar Rohlf um den Aufbau und die Entwicklung der Jugendfreiwilligendienste im Sport erworben.

Im Jahr 2003 hat er die Chancen erkannt, die sich aus einer Novellierung des Jugendfreiwilligendienstegesetzes ergaben. Erstmals konnten sieben Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in schleswig-holsteinischen Sportvereinen geschaffen werden. Unter der Federführung von Dietmar Rohlf wurde das Angebot von Freiwilligendienste-Plätzen ausgebaut. Aktuell leisten pro Jahr 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein FSJ oder den neu hinzugekommenen Bundesfreiwilligendienst (<abbr title="Beh?rdenfinder Deutschland">BFD</abbr>) im Sport ab. Insgesamt 120 Vereine und Verbände sind im Land zwischen den Meeren als potentielle Einsatzstellen anerkannt und werden von der Sportjugend im LSV als Trägerorganisation betreut.


Dank des engagierten Wirkens von Dietmar Rohlf konnte bisher 700 jungen Menschen ein Freiwilligendienst im Sport ermöglicht werden.



Seite drucken         
Jetzt bookmarken: facebook.com  twitter.com  xing.de