Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


31.08.2015 17:18 Alter: 359 days

Jugendfreiwilligendienste im Sport weiterhin sehr beliebt

Rubrik: Sportjugend, FSJ im Sport SportjugendFSJ im Sport

Mehr Jugendliche als je zuvor leisten ab 1. September einen Freiwilligendienst im Sport ab. Insgesamt 102 junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren haben sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in einem Sportverein entschieden.


Begleitet und unterstützt werden die Freiwilligen von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband, die als anerkannter Träger der Freiwilligendienste die Plätze in allen Kreisen und kreisfreien Städten anbietet.


Zeitgleich mit dem Start des neuen Jahrgangs beginnt auch schon das Bewerbungsverfahren für das nächste Jahr. Jugendliche, die ab Sommer 2016 einen Freiwilligendienst im Sport absolvieren möchten, können sich ab sofort direkt bei den anerkannten Einsatzstellen bewerben. Informationen und eine Liste aller anerkannten Einsatzstellen in Schleswig-Holstein finden Interessierte auf der Homepage der Sportjugend unter www.sportjugend-sh.de.


Dietmar Rohlf, stellvertretender Vorsitzender der sjsh, freut sich vor allem über die große Bandbreite an Vereinen und Einsatzmöglichkeiten für die jungen TeilnehmerInnen. „Man kann einen Freiwilligendienst im Sport nicht nur bei großen, sondern auch bei mittleren und kleinen Sportvereinen sowie bei Sportverbänden absolvieren“, so Dietmar Rohlf. Die Einsatzfelder gingen dabei vom klassischen Training und der Wettkampfbetreuung über die Organisation von Veranstaltungen bis hin zu Kooperationen mit Kindergärten und Schulen sowie mit Flüchtlingsorganisationen zur Betreuung von minderjährigen Flüchtlingen im Sport. „Zudem zeigen uns die Rückmeldungen, dass die Freiwilligendienste den TeilnehmerInnen eine sinnvolle und prägende Zeit zur persönlichen Qualifizierung, Orientierung und Berufsfindung ermöglichen", so Dietmar Rohlf weiter.


Das FSJ im Sport richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren in Sportvereinen/-verbänden. Der 12-monatige Einsatz erfolgt in Vollzeit in der Kinder- und Jugendarbeit im Sport. Der BFD, zeitlich flexibler geregelt, ermöglicht nicht nur jungen Menschen ab Vollendung der Vollzeitschulpflicht, sondern auch älteren Menschen freiwilliges gesellschaftliches Engagement in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen der Sportvereine/-verbände.


Finanziell unterstützt werden die Freiwilligendienste durch das Innenministerium und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.



Seite drucken         
Jetzt bookmarken: facebook.com  twitter.com  xing.de