Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


16.02.2017 14:16 Alter: 159 days

Erster großer Berufsinformationstag der Sportjugend Schleswig-Holstein zum Thema „Sport und Bewegung“ war ein voller Erfolg!

Rubrik: Sportjugend, FSJ im Sport SportjugendFSJ im Sport


Am 26. Januar 2017 veranstaltete die Sportjugend im Landessportverband Schleswig-Holstein (sjsh) einen Berufsinformationstag zum Thema „Sport und Bewegung“. Insgesamt 600 Besucherinnen und Besucher kamen in der Zeit von 16 bis 20 Uhr in das RBZ Wirtschaft in Kiel (Regionales Berufsbildungszentrum Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel), um sich mit den vielfältigsten Jobmöglichkeiten in der Querschnittsbranche vertraut zu machen. In 44 Kurzvorträgen und an zahlreichen Messeständen informierten unterschiedlichste, teils überregionale Expertinnen und Experten über die verschiedenen Berufszweige sowie Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im Sport. Der Teilnehmerkreis setzte sich zusammen aus Freiwilligendienstleistenden, Schülerinnen und Schülern, Studentinnen und Studenten sowie allgemein Interessierten.


„Der Sport stellt einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar und bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen zahlreiche Engagement- und Arbeitsfelder, die Vielen gar nicht bekannt sind. Das möchten wir mit unserem Berufsinformationstag ändern“, so Carsten Bauer, Geschäftsführer der Sportjugend Schleswig-Holstein. Der Vorsitzende der sjsh, Matthias Hansen, betont: „Die Berufsorientierung der Jugendlichen ist uns als Sportjugend sehr wichtig. Wir möchten im Rahmen dieses Berufsinformationstages die vielfältigen Facetten der Sportbranche aufzeigen.“ Eine Fachveranstaltung in diesem Format und mit diesem spezifischen Thema ist deutschlandweit bisher einzigartig.


Organisatorin Malena Kittmann, Referentin der Geschäftsführung bei der sjsh, zeigte sich mehr als zufrieden: „Mit einer solch großen Resonanz gleich beim ersten Mal haben wir nicht gerechnet. Das bestätigt uns bei der Wahl des Formates und der durch das Themenfeld speziell eingegrenzten Zielgruppe.“ Auch die Rückmeldungen der Ausstellerinnen und Aussteller sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien durchweg positiv gewesen. „Momentan sehen wir keinen Grund, diese Veranstaltung nicht zu wiederholen“, so Kittmann weiter.



Seite drucken         
Jetzt bookmarken: facebook.com  twitter.com  xing.de