Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


26.03.2018 09:04 Alter: 117 days

Neue Botschafter "Kein Kind ohne Sport!" im Rahmen der 69. sjsh-Vollversammlung ernannt

Rubrik: Kein Kind ohne Sport!, Sportjugend Sportjugend

Große Ehre auf der Vollversammlung: sjsh und Schleswig-Holstein Netz AG ernennen Mirko Utecht und Wolfgang Beer zu Botschaftern für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“


Im Rahmen der 69. sjsh-Vollversammlung in Neumünster wurden Mirko Utecht (Vorsitzender der Sportjugend Neumünster) und Wolfgang Beer (Vizepräsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein) zu Botschaftern für die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ernannt. Um die Beiden für ihr außerordentliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder zu ehren, erhielten sie von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG jeweils eine Ernennungs-Urkunde sowie ein Botschafter-Poloshirt.

Die Sportjugend Schleswig-Holstein und die Schleswig-Holstein Netz AG verfolgen das Ziel, möglichst allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Angeboten des organisierten Sports zu ermöglichen. Ohne Menschen, die sich in ihrer Freizeit dafür engagieren, dass jedem Kind, unabhängig davon aus welchem sozialen Umfeld es kommt, eine Sportmöglichkeit geboten werden kann, wäre dies nicht realisierbar. „Diese engagierten Menschen wirken in der Regel eher unauffällig im Hintergrund. Um sie in den Vordergrund zu stellen, ihnen zu danken, und auf ihre großartige Arbeit aufmerksam zu machen, wurde das Konzept der Ernennung von Botschafterinnen und Botschaftern für die Initiative Kein Kind ohne Sport! entwickelt“, erklärte Marion Blasig (stellvertretende Vorsitzende der sjsh), die die Ehrung gemeinsam mit Andrea Hansen von der Schleswig-Holstein Netz AG vornahm, im Rahmen ihrer Laudatio.

Als Vorsitzender der Sportjugend Neumünster setzt sich Mirko Utecht sehr stark für die Belange von Kindern und Jugendlichen in der kreisfreien Stadt ein. Gemeinsam mit seinem Team belebt er die sportliche Jugendarbeit der Schwalestadt und prägt die dort stattfindenden Aktionen und Projekte maßgeblich. Beispielsweise beteiligt er sich aktiv an den Planungen rund um den jährlich in Neumünster stattfindenden Ball des Sports. Bei all seinen Aktivitäten hat Mirko Utecht immer auch jene Kinder und Jugendlichen im Blick, die nur einen erschwerten Zugang zum organisierten Sport finden. So sorgte er unter anderem als Organisator des KSV-Zeltlagers am Lensterstrand regelmäßig dafür, dass auch diese jungen Menschen sportlich aktive Ferien erleben konnten. Darüber hinaus bringt der begeisterte Reitsportler seine Erfahrungen und Ideen regelmäßig bei Turnieren oder Veranstaltungen auf Vereinsebene ein. Auf überregionaler Ebene begleitet er die Aktionen des Volunteer-Teams der sjsh und moderierte bereits die „Ehrung junger Ehrenamtlicher“ im Kieler Landeshaus.

Als langjähriger Wegbegleiter ist Wolfgang Beer immer ein mehr als gern gesehener Gast bei Veranstaltungen und Maßnahmen der sjsh. Mit einem genaueren Blick auf seine bisherigen Aktivitäten und Verdienste stößt man auf beeindruckende Zahlen, gerät dabei direkt ins Staunen. So war Wolfgang Beer zwischen 1985 und 2009 Vorsitzender des Kreissportverbandes Dithmarschen, wurde im Anschluss an diese 24-jährige Amtszeit sogar Ehrenvorsitzender seines KSV. Bereits 1991, also parallel zum Engagement auf Kreisebene, wurde er dann auch Mitglied im Vorstand des Landessportverbandes, dessen Vizepräsident er seit nunmehr zehn Jahren ist. Unabhängig von seinen verschiedenen Ämtern oder Funktionen ist eine Eigenschaft besonders charakteristisch für das Engagement von Wolfgang Beer gewesen: Er war immer ein „Mann der Vereine“. Denn das ausgesprochen gute Gespür für Sorgen, Nöte und Ideen der Sportvereine prägte sein Wirken auf Kreis- und Landesebene. Aktuelle Entwicklungen und Themen, die Vereinsfunktionäre und -mitglieder bewegten, hatte er immer fest im Fokus, verlor dabei nie den direkten Draht in die unterschiedlichen Regionen. In diesem Zusammenhang war er immer auch ein großer Unterstützer des Kinder- und Jugendsports. Besonders die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ und die Aktivitäten im Bereich der Inklusion hat Wolfgang Beer über all die Jahre hinweg maßgeblich unterstützt.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist Hans-Joachim Grote, der Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Unter dem Dach der Kampagne ist das von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderte Botschafter/innen-Netzwerk ein wichtiger Baustein.



Seite drucken         
Jetzt bookmarken: facebook.com  twitter.com  xing.de