Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


Umsetzung des Bildungspaketes

Um einen Überblick über die Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes in den Kreisen zu erhalten, finden Sie auf dieser Seite Informationen über den jeweiligen Stand der Umsetzung vor Ort. Wenn Sie als Sportverein weitere Informationen wünschen, finden Sie anbei die Kontaktdaten des zuständigen Ansprechpartners des Kreises bzw. des Kreissportverbandes.

Zuständig bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende (also bei Beziehern von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld) sind die Kreise und kreisfreien Städte. Deren Aufgaben nehmen in der Regel die Jobcenter wahr.

Nicht zuständig sind die Jobcenter für Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld oder den Kinderzuschlag erhalten. Die Kreise oder kreisfreien Städte (erreichbar zum Beispiel im Rathaus, im Sozialzentrum oder in der Kreisverwaltung) nennen hier den richtigen Ansprechpartner.

Dithmarschen

Verfahren:

Die Leistungsempfänger erhalten Gutscheine.

Alle Sportvereine sind über eine Rahmenvereinbarung zwischen Kreissportverband und Jobcenter berechtigt, Gutscheine einzulösen und abzurechnen. Eine vorherige Vereinbarung mit dem Jobcenter ist nicht mehr notwendig.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Jobcenter Dithmarschen: Tel. 0481 - 98335

Kreissportverband Dithmarschen: Tel.: 0481 5053

Flensburg

Verfahren:

Es werden Gutscheine an die Berechtigten ausgegeben. Anschließend erfolgt eine direkte Abrechnung mit den Sportvereinen.

Alle Sportvereine im Sportverband sind berechtigt, Leistungen abzurechnen. Eine vorherige Vereinbarung mit der Stadt/dem Jobcenter ist nicht notwendig.

Ansprechpartner für Sportvereine:

Stadt Flensburg: Herr Frank, Tel. 0461-85-0

Sportverband Flensburg: Frank Agerholm, Jugendwart der Sportjugend E-Mail: frank.agerholm(at)sportjugend-flensburg.de, Tel.: 0461 / 5057382

Kiel

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Stadt Kiel: Amt für Sportförderung, Telefon (0431) 901-2981/3177

Sportverband Kiel: Tel.: 0431 6486-173

Hansestadt Lübeck

Verfahren:

Das Bildungs- und Teilhabepaket ist in den bereits bestehenden Bildungsfonds integriert.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Hansestadt Lübeck: Fachbereichsdienst FB 4, Tel. 0451 / 122 75 44

TSB Lübeck: Tel. 0451 41234

Herzogtum Lauenburg

Verfahren:

Direktzahlung - das Jobcenter/Kreis überweist den Mitgliedsbeitrag bzw. Teilnehmer-Beitrag direkt an den Verein. Die Eltern legen hierzu die Mitglieds-/Anmelde-Bescheinigung beim jeweiligen Amt vor.

Alle Sportvereine im Kreissportverband sind berechtigt, Leistungen abzurechnen. Eine vorherige Vereinbarung mit dem Kreis/Jobcenter ist nicht notwendig.

Ansprechpartner für Sportvereine:

Jobcenter Herzogtum-Lauenburg: Tel. 04542/855-0

Kreis Herzogtum-Lauenburg: Fachdienst Soziale Leistungen, Tel. 04541/888-340

Kreissportverband Herzogtum Lauenburg: Tel. 04541-5112

Neumünster

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Stadt Neumünster : Fachdienst Soziales & Jobcenter

Kreissportverband Neumünster: Tel.: 04321 14129

Nordfriesland

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten Gutscheine.

Sportvereine müssen vorher mit dem Kreis eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung von Gutscheinen abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis Nordfriesland : Frau Anke Kraus, Tel. 04841/67-245

Kreissportverband Nordfriesland: Tel.: 04841 71017

Ostholstein

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis: Fachdienst Soziale Hilfen, Tel. 04521/788-427

Kreissportverband Ostholstein: Tel.: 04363 / 905277

Pinneberg

Verfahren:

Es werden Gutscheine an die Berechtigten ausgegeben.

Alle Sportvereine sind über eine Rahmenvereinbarung zwischen Kreissportverband und Jobcenter berechtigt, Gutscheine einzulösen und abzurechnen.

Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis Pinneberg

Kreissportverband Pinneberg: Karsten Tiedemann, Tel.: 04101 / 24247

Plön

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis : Jobcenter Plön - Infoseite zum Bildungspaket

Kreissportverband Plön: Tel.: 04342 4877

Rendsburg-Eckernförde

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis Rendsburg-Eckernförde: Frau Möllgaard, Tel. 04331/202-496

Jobcenter in Rendsburg: Frau Elias, Tel. 04331/4385-280

Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde: Tel. 04331 - 2 71 05

Schleswig-Flensburg

Verfahren:

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis Schleswig-Flensburg: Frau Richardsen, Tel.: 04621 87-334

Kreissportverband Schleswig-Flensburg: Sönke Harders, Tel.: 04621 22576

Segeberg

Verfahren

Leistungsempfänger erhalten eine Bildungskarte.

Sportvereine müssen mit dem Jobcenter eine Leistungsvereinbarung für die Einlösung und Abrechnung dieser Bildungskarten abschließen.

Link zur Infoseite

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreisverwaltung: Frau Baum, Tel. 04551-951624

Kreissportverband Segeberg:  Tel.: 04551 968866

Steinburg

Verfahren:

Sportvereine können Gutscheine mit dem Kreis ohne vorherige Vereinbarung abrechnen.

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreissozialamt Steinburg: Frau Gahtow, Tel.: 04821-69426

Kreissportverband Steinburg: Tel.: 04821-79056

Stormarn

Verfahren:

Direktzahlung - das Jobcenter/Kreis überweist den Mitgliedsbeitrag bzw. Teilnehmer-Beitrag einer Freizeit (nach Vorlage der Mitglieds-/TN-Bescheinigung durch die Eltern) direkt an den Verein.

Alle Sportvereine sind über eine Rahmenvereinbarung zwischen Kreissportverband und Jobcenter berechtigt, die Teilhabeleistungen abzurechnen.

Ansprechpartner für Sportvereine:

Kreis : Jobcenter Stormarn in Bad Oldesloe, Herr Holm, Tel. 04531-8875385

Kreissportverband Stormarn: Verena Lemm, Tel.: 04531-160161

Hamburg

Verfahren:

Direktzahlung - die Hamburger Behörde überweist den Mitgliedsbeitrag bzw. Teilnehmer-Beitrag einer Freizeit direkt an den Verein.

  1. Jeder Sportverein muss sich unter der E-Mail Adresse bildungspaket(at)bsg.hamburg.de registrieren und somit das Hamburger Verfahren zur Abrechnung akzeptieren. Das gilt auch für Sportvereine aus Schleswig-Holstein, wenn sie Leistungen für Hamburger Kinder abrechnen möchten.
  2. Der Leistungsberechtigte legt dann beim Sportverein seinen Bewilligungsbescheid vor, aus dem sich lediglich die für die Anbieter relevanten Daten ergeben. Der Verein erfasst die Leistungsberechtigten namentlich und differenziert nach den Rechtskreisen (SGB II, SGB XII, § 2 AsylbLG, Wohngeld bzw. Kinderzuschlag) in einer Abrechnungsliste (Vorlage siehe Download). Auf der Grundlage dieser Listen können Vereine die erbrachten Leistungen abrechnen.
  3. Achtung: Um eine mehrfache Inanspruchnahme von Leistungen zu verhindern, müssen sich die Vereine von den Leistungsberechtigten bzw. deren Sorgeberechtigten eine formlose Erklärung (Vorlage siehe Download) unterzeichnen, dass sie die Leistung in Höhe von zehn Euro monatlich noch nicht in Anspruch genommen haben. Diese Erklärung muss der Verein sicher verwahren. Sollte es im Einzelfall dennoch zu Doppelzahlungen kommen, werden die Kosten bei Vorlage der Liste von der Stadt Hamburg trotzdem übernommen
  4. Die Abrechnungslisten müssen an eine zentrale Abrechnungsstelle (s.u.) geschickt werden.

Ansprechpartner für Sportvereine:

1. Registrierung: bildungspaket(at)bsg.hamburg.de

2. Abrechnung:
Fachamt Grundsicherung und Soziales
Bildung und Teilhabe - Abrechnungssstelle
Grindelberg 62-66
20144 Hamburg

Weitere Informationen:

Aktualisierung

Wir aktualisieren diese Übersicht laufend, wenn wir Rückmeldungen erhalten.

Für Ergänzungen und weiterführende Hinweise sind wir daher dankbar!

Antrag stellen

Hier finden Sie Ihre Anlaufstelle, bei der Sie die Leistungen des Bildungspakets beantragen können:

Ansprechpartner für Leistungsbezieher in Schleswig-Holstein


   Seite drucken     
  
Jetzt bookmarken: facebook.com  twitter.com  xing.de