Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


frequently asked questions - häufig gestellte Fragen

Was ist ein FWD im Sport?
Alle Informationen zum FWD im Sport gibt es hier.


Was ist der Unterschied zwischen FWD, FSJ, BFD und BFDmF?
FWD ist die Abkürzung für Freiwilligendienst und ist der Oberbegriff für die drei anderen Dienste. Die anderen Abkürzungen stehen für:

FSJ = Freiwilliges Soziales Jahr
BFD = Bundesfreiwilligendienst
BFDmF = Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug


Wo kann ich einen FWD im Sport in Schleswig-Holstein machen?
Bei allen anerkannten Einsatzstellen. Eine Übersicht über die Einsatzstellen und die freien Plätze gibt es hier.


Was ist der Unterschied zwischen Einsatzstelle und Träger?
Die Einsatzstelle ist der Verein oder Verband, bei dem der FWD abgeleistet wird. Der Träger ist die Sportjugend Schleswig-Holstein, die sich u. a. um die Einhaltung der allgemeinen Rahmenvereinbarungen und die Seminararbeit kümmert.


Was bietet ihr mir?
Eine Übersicht findest du hier.


Wie alt darf ich sein?
Folgende Regelung gilt:
FSJ: 16-26Jahre
BFD: 16+Jahre
(In beiden Fällen muss die Vollzeitschulpflicht erfüllt sein.)
BFDmF: 18+ Jahre


Wie bewerbe ich mich?
Um sich für einen Freiwilligendienst zu bewerben, steht als erstes die Wahl einer anerkannten Einsatzstelle an. Die Bewerbung erfolgt danach direkt bei der Einsatzstelle, d.h. bei einem Verein oder Verband.


Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?
Die Bewerbung erfolgt direkt beim Verein oder Verband. Sollten sich BewerberIn und Einsatzstelle einig sein, prüft die Sportjugend, ob eine Besetzung aufgrund der Kontingente möglich ist und kümmert sich ggf. um die folgenden Schritte, wie Vereinbarungen, Informationsveranstaltungen, etc.


Wann geht es los?
Jedes Jahr zum 01. Juli, 01. August oder 01. September


Wieviel früher muss ich mich um einen Platz kümmern?
Am besten so früh wie möglich, da jedes Jahr nur ein bestimmtes Kontingent zur Verfügung steht. Wir empfehlen, sich bereits ein Jahr im Voraus Gedanken über einen Freiwilligendienst zu machen.


Wie lange dauert ein FWD im Sport?
Das FSJ ist nur für eine Dauer von 12 Monaten möglich. In der Regel wird auch der BFD 12 Monate absolviert, jedoch sind hier die Zeiträume flexibler. Dabei gilt eine Mindestdauer von 6 Monaten sowie eine Verlängerung von bis zu maximal 18 Monaten.


Wie hoch ist mein Taschengeld?
Das Taschengeld beträgt bei einer Vollzeitstelle 300€ pro Monat. Darüber hinaus kann weiterhin das Kindergeld und ggf. Wohngeld beantragt werden.


Wie viele Stunden pro Woche arbeite ich und wieviel Urlaub habe ich?
Die Regelarbeitszeit beträgt bei einer Vollzeitstelle 38,5 Stunden pro Woche und es gibt 26 Tage Urlaub im Jahr. (U18 Jährige erhalten entsprechend mehr Urlaub.) Bei Ü27-Jährigen gibt es im BFD auch die Möglichkeit, Teilzeit (20,5 Stunden pro Woche) zu arbeiten.


Wie viele Seminartage muss ich machen?
Insgesamt müssen mindestens 25 Seminartage bei einem 12-monatigen Dienst absolviert werden. (Bei längeren oder kürzeren Dienstzeiten, werden die Seminartage dementsprechend angepasst.) Alle Informationen zu den Seminaren gibt es hier.

 

Wie beantrage ich ein Führungszeugnis?
Alle Informationen zum erweiterten Führungszeugnis findest du hier.

FAQs


FAQs


Was ?


Wie ?


Wo?


Wer ?


Wann ?

 



   Seite drucken     
  
Jetzt bookmarken: