Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


JES-Meeting

Sportjugend, das fruchtet

Unter einem fruchtigen Motto lud die Projektgruppe alle 16-26 Jährigen aus Schleswig-Holstein vom 18.-20. November in die Jugendherberge Scharbeutz ein. Dort erwartete alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine vielfältige Mischung aus Sport für Körper und Kopf. Die Inhalte und Themen waren aktuell und vielseitig, sodass jede und jeder auf ihre/seine Kosten kam.

Das Wurfgeschick der Teilnehmer entschied am Anreisetag über die beiden zu wählenden Workshops. Die Aufgabe mit zwei Dartpfeilen farbige Ballons, welche den Workshops zugeordnet waren, zu treffen, war der Icebreaker zum Wochenende. Eine besondere Variante des Geschicklichkeitsspiels Halligalli rundete den ersten Abend ab, wobei alle Teilnehmer gleichzeitig echtes Obst erspielen mussten.

Der Samstag begann mit der außerordentlich kreativen Arbeit der beiden Teamer Joschka und Gorden, die eine „Treasure Hunt“ geplant hatten. Alle Teilnehmer, ausgestattet mit einem Fahrrad, wurden in fünf Gruppen eingeteilt, die eine riesige Schnitzeljagd durch den kompletten Ort Scharbeutz unternahmen. Bemüht ihr Geschick bei Aufgaben wie Angeln und Paddeln unter Beweis zu stellen, zogen die Gruppen die Aufmerksamkeit der Einheimischen auf sich. Besondere Freude bereitete der Scharbeutzer Schützenverein den Teilnehmern, da sich hier alle am Luftgewehr testen durften. Aber auch das Team um Jugendwart Jan-Hendrik Fahrenkrug freute sich über die vielen jungen Gesichter im Schützenheim.

Bereits ein wenig erschöpft von der Fahrradtour ging es nach dem Mittagessen mit den Workshops weiter. Dazu waren neben einem Wheelsoccer Team des Vereins Menschen in Bewegung auch Referenten für Erlebnispädagogik, Stand Up Paddeling, Life Kinetik, Cross Golf und Rock´n´Roll Tanzen angereist. Jeder Workshop zog das Interesse der Teilnehmer auf sich und gerne hätten sie auch noch einen dritten belegt.

Der Abend wurde schlussendlich ein wenig ruhiger, da die Teilnehmer im Rahmen eines „Think Tanks“ mit entsprechendem Fachpersonal über Themen wie Kinderschutz, Doping im Sport, internationale Jugendarbeit, Integration und Inklusion in einen intensiven Austausch miteinander kamen. Die Ergebnisse der einzelnen Thementische sollten die Teilnehmer am Sonntag vereinfacht untereinander vorstellen, um gezielt auf die Problemfelder aufmerksam zu machen. Das Wochenende endete mit einer Feedbackrunde, die durchweg positiv war.

Da das JES Meeting einen vollen Erfolg darstellt, strebt das Volunteer-Team rund um die Jugendreferentin Josephine Dannheim eine größere Veranstaltung in Form einer JES Convention im kommenden Jahr an. Die Sportjugend freut sich auf viele Teilnehmer.

 

Tim Eisenreich, Mitglied der Projektgruppe JES-Meeting

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung war kostenfrei. Das JES-Meeting wurde gefördert vom KJP-Programm ZI:EL+ der Deutschen Sportjugend mit Unterstützung des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kontakt

Josephine Dannheim
Jugendreferentin
Tel. 0431-6486-227


   Seite drucken     
  
Jetzt bookmarken: