"Kurz und gut: Inklusion im Sport" - Ein Leitfaden

Der Leitfaden wurde von der Akademie Special Olympics Deutschland e.V. unter Mitarbeit der Sportjugend Schleswig-Holstein entwickelt. Er unterstützt Vereine oder Einrichtungen dabei, sich inklusiv zu öffnen. Der Leitfaden liefert praxisnahe Informationen zu den Themen Kooperationen, Organisation, Personal und den Sportgruppen. Zusätzlich beinhaltet er eine hilfreiche Checkliste, um die ersten

Kooperationen

Es ist nicht immer leicht, die passenden Adressat*innen für die eigene Idee zu finden. Der Leitfaden gibt Vorschläge, wie das inklusive Sportangebot beworben werden kann und welche verschiedenen Koop­erations­­­­modelle es gibt! Egal ob Schulen, Vereine, Werkstätten oder Selbsthilfegruppen!

Organisation

Wie gründe ich überhaupt eine inklusive Sportgruppe, wo finde ich geeignete Räume und wie läuft das mit den Mitglied­schaften und Versicherungen? Brauche ich ärztliche Atteste von den Teilnehmenden und wie bekomme ich meine Idee finanziert? Auf all diese Fragen finden sich im Leitfaden passende Antworten.

Trainer*innen und Übungsleiter*innen

Inklusive Sportgruppen brauchen eine besondere Betreuung. Hilfreich für diesen Umgang sind Grundlagen aus verschiedenen Themenfeldern: Sportartspezifisches Wissen, pädagogisches Geschick, Erfahrungen mit Menschen mit Behinderungen, Grundlagen in erster Hilfe und Geduld. Um diese Anforderungen zu erfüllen, gibt es eine Vielzahl von Qualifizierungstipps im Leitfaden. 

Sportgruppen

In Bezug auf die Sportgruppe und ihre Teilnehmenden, liefert der Leitfaden eine detaillierte Auflistung über die besonderen Merkmale von inklusiven Zielgruppen! Es werden unterschiedliche psychische und physische Voraussetzungen aufgezeigt und daraus hilfreiche Hinweise für die Praxis abgeleitet. Außerdem werden allgemeine Tipps im Umgang mit heterogenen Sportgruppen beschrieben.