Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport bietet jungen Menschen (nach Vollendung der Schulpflicht bis zu einem Alter von 26 Jahren) die Chance einen intensiven Einblick in die Kinder- und Jugendarbeit in einem Sportverein oder –verband zu werfen. Über einen Zeitraum von 12 Monaten sammeln die Freiwilligen in einem interessanten und vielfältigen Einsatzfeld Arbeitserfahrungen und erhalten darüber hinaus Orientierung und Bildungsmaßnahmen.

Neben dem FSJ entwickelte sich parallel der Bundesfreiwilligendienst (BFD), der für alle engagierten Menschen ab 16 Jahren (mit Vollendung der Schulpflicht) offen ist. Neben der Kinder- und Jugendarbeit im Sport sind weitere Profile, wie beispielsweise Projekt- und Veranstaltungsmanagement im Sportverein oder –verband oder die Arbeit mit besonderen Zielgruppen (zum Beispiel ein BFD mit Flüchtlingsbezug), möglich. Zeitlich ist der BFD mit 6 bis 18 Monaten flexibler gestaltet als das FSJ.

FWD-AnsprechpartnerInnen

(v.l.n.r.: Oliver Schulz, Angela Schöler, Dr. Kristina Exner-Carl, Lena Suhren, Carsten Matthews [es fehlen Kevin Gelhaus, Bastian Jacobsen und Antonia Mikolajski-Maroldt])

Gefördert durch:

Dr. Kristina Exner-Carl
Projektleiterin und Bildungsreferentin
Tel.: 0431 6486-198

weitere MitarbeiterInnen im FWD-Team