Internationale Jugendarbeit

Die sjsh hat einen Leitfaden für die Koordinierungsaufgaben in der Internationalen Jugendarbeit des Sports erstellt. Dieser kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Neben der Vermittlung von Kontakten für die internationale Jugendarbeit ist die sjsh erste Anlaufstelle für die Beantragung von Bundesmitteln für die internationalen Jugendbegegnungen unserer Mitgliedsvereine und -verbände.

Darüber hinaus bietet die sjsh auch Hilfestellung bei Programmgestaltung, Antragstellung und Verwendungsnachweisen von europäischen Förderprogrammen sowie bei der Suche nach Partnervereinen im Ausland an.

Aktuell fokussiert sich die Sportjugend Schleswig-Holstein auf gemeinsame Aktivitäten mit den Partnerländern Israel und Japan. Weitergehende Informationen zum Simultanaustausch mit Japan und dem Fachkräfteaustausch mit Israel gibt es auf den entsprechenden Unterseiten.

Die Antragstellung für die internationalen Jugendbegegnungen erfolgt über die sjsh an die Deutsche Sportjugend (dsj). Nähere Informationen über die Förderung von internationalen Jugendbegegnungen sind hier zu finden.

Deutsch-japanischer Simultanaustausch

Schnell mal nach Japan zu kommen, ist für viele junge Menschen kein Problem mehr. Japan als Gruppe zu erleben und dabei in Familien wohnen, Sport und Kultur des Landes aus nächster Nähe zu erfahren, diese Erfahrung bleibt aber nur wenigen vorbehalten.

Als Sportjugend Schleswig-Holstein unterstützen wir seit vielen Jahren den deutsch-japanischen Simultanaustausch der Deutschen Sportjugend (dsj) und pflegen den Austausch mit unserer Partnerregion Tohuko I im Norden Japans.

Dieser Simultanaustausch wird von vielen Verbänden in ganz Deutschland unterstützt und sieht für uns jeweils in den geraden Jahren den Besuch der japanischen Jugendlichen (15-24 Jahre) in Deutschland vor. In ungeraden Jahren darf die gastgebende Gruppe den Gegenbesuch in Japan erleben (max. 8 Teilnehmer plus Gruppenleitung).

Da aus organisatorischen Gründen kein Besuch aus Japan nach Schleswig-Holstein kam, können wir die Maßnahme in 2017 nutzen, damit neue Gruppen dieses Programm kennenlernen können.

Wenn ihr also Teil einer Jugendgruppe seid und Euch selbst vorstellen könnt, mit Eurer Gruppe so einen Austausch mitzugestalten – dann in einer Leitungsfunktion als Gruppenleitung – habt ihr dieses Jahr die Chance mit 1-2 Teilnehmer/innen dabei zu sein.

Als Gruppenleitung für dieses Jahr haben wir unsere Teamerin Eva Renner (24) gewinnen können, die selbst 2014 als Sprecherin der Delegation den Simultanaustausch miterlebt hat und als Lehramtsstudentin (Französisch, Sport) selbst über weitere gute Erfahrungen im Ausland verfügt.

Falls dieses für Euch (18-24 Jahre) interessant erscheint, meldet Euch per Mail bis zum 15.2.2017 bei der Sportjugend Schleswig-Holstein verbindlich an, damit wir die Details klären können. Einen Überblick über den Terminplan und die daraus entstehenden Anforderungen erhaltet ihr auf dieser Seite.

Kontakt

Klaus Rienecker
Referent
Telefon: 0431 6486-208

Manuela Jankowicz
Sachbearbeiterin
Tel.: 0431 6486-218