Suche |  Sitemap |  Impressum |  Kontakt 


Förderprogramm ZI:EL+

Seit 2013 gibt es das KJP - Förderprogramm ZI:EL der Deutschen Sportjugend. Die Fördermittel werden dabei vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend bereitgestellt. ZI:EL steht für die „Zukunftsinvestition: Entwicklung jungen Ehrenamts im Sport!“. Seit Januar 2016 gibt es nun das Nachfolgeprogramm ZI:EL+. Der Förderschwerpunkt liegt auf Projekten, die sich um Zielgruppen kümmern, denen der Zugang zum Sport durch individuelle Hürden erschwert wird. Die sjsh erhält auch im Jahr 2018 Fördergelder, sodass neue Ideen finanziert werden können.

Die Förderung findet dabei 2018 in drei Bereichen statt:

  • der Koordinationsstelle Engagementmanagement (KEM-Stelle)
  • einer Einzelmaßnahme
  • zwei Qualifizierungsmaßnahmen

Die Koordinationsstelle, welche durch die ZI:EL+ Förderung eine Pflichtbesetzung geworden ist, sorgt für die notwendigen Verknüpfungen mit anderen Bereichen der sjsh und die Herstellung eines Netzwerkes mit anderen Landessportjugenden. Dafür finden in regelmäßigen Abständen Tagungen statt, die von der dsj organisiert werden.

Bei den Maßnahmen werden die Fördermittel genutzt, um das Engagement von jungen Menschen zu unterstützen, sie neu zu motivieren oder ihnen den Zugang zum Sport zu ermöglichen. Hier sind eine inklusive Einzelmaßnahme und zwei inklusive Qualifizierungsangebote die zentralen Bausteine.

Kontakt

Josephine Dannheim
Jugendreferentin
Tel. 0431-6486-227


   Seite drucken     
  
Jetzt bookmarken: