Sportjugend verleiht den Förderpreis "Kein Kind ohne Sport!" 2018: Fünf Sportvereine für ihr besonderes Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher ausgezeichnet

Die Sportjugend Schleswig-Holstein hat im Rahmen des Forums "Kein Kind ohne Sport!" in Kiel fünf Sportvereine mit dem Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ 2018 ausgezeichnet: Der SC Cismar (Ostholstein), der SV Todesfelde (Segeberg), der Leichtathletik Klub Weiche (Flensburg), der Rendsburger Primaner Ruderclub und der Basketball-Club Rendsburg wurden für ihr außergewöhnliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher im Sport geehrt.

Neben der anerkennenden Auszeichnung können sich die Preisträger über eine zweckgebundene Förderung freuen. Der SC Cismar und der SV Todesfelde erhalten jeweils 1.000 Euro, während der Leichtathletik Klub Weiche und der Rendsburger Primaner Ruderclub mit jeweils 1.500 Euro gefördert werden. Mit einem zweckgebundenen Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro wird der Basketball-Club Rendsburg unterstützt. Von der Jury wurden die fünf Preisträger aus insgesamt 51 Vereinsbewerbungen ermittelt. Die Förderpreis-Gewinner überzeugten die Jurymitglieder durch ihre herausragenden und erfolgreichen Angebote im Sport, die allen Kindern eine Teilnahme ermöglichen sollen, unabhängig von deren Handicaps und ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft.

Gestiftet wurde der Förderpreis erneut von der Autokraft GmbH und der Firmengruppe Hugo Hamann, Heinr. Hünicke und Jacob Erichsen. In diesem Jahr ist er erneut durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein aufgestockt worden. Verliehen wurde der Förderpreis von Marion Blasig (stellv. Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein und Vorsitzende der Förderpreis-Jury), Anneke Borchert (Vertreterin der Autokraft GmbH), Andrea Kraus (Vertreterin der Firmengruppe Hugo Hamann) sowie Tom Sielaff (Vertreter des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein). Die Verleihung erfolgte im Rahmen des Forums „Kein Kind ohne Sport!“ für Engagierte aus Vereinen und Verbänden.

Im Rahmen des Forums wurde die aktuelle Diskussion rund um den steigenden Unterstützungsbedarf für sozial benachteiligte Familien und alleinerziehende Eltern aufgegriffen. In diesem Zusammenhang sind speziell die Möglichkeiten und Bedarfe des organisierten Sports thematisiert worden. Die verschiedenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Vereinen und Verbänden konnten sich außerdem in einen regen Austausch zu den Chancen und Herausforderungen der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ einbringen.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Ziel ist es, Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen zu motivieren und mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in einen Sportverein zu ermöglichen. Die Gesamtinitiative "Kein Kind ohne Sport!" wird gefördert durch die Schleswig-Holstein Netz AG und viele weitere Unterstützer. Unter dem Dach dieser Kampagne ist der von der Autokraft GmbH, der Firmengruppe Hugo Hamann, Heinr. Hünicke und Jacob Erichsen sowie dem Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein unterstützte Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ ein wichtiger Baustein.

Forum "Kein Kind ohne Sport!" inklusive Verleihung des Förderpreises 2018

Am 19. November laden wir alle Interessierten aus unseren Sportvereinen und -verbänden herzlich zum Forum "Kein Kind ohne Sport ein!" ein in das Kieler Haus des Sports.

Es stehen noch freie Plätze zur Verfügung und wir freuen uns sehr auf weitere Anmeldungen. In der aktuellen Diskussion rund um den steigenden Unterstützungsbedarf für sozial benachteiligte Familien und Alleinerziehende möchten wir die Möglichkeiten und Bedarfe des organisierten Sports thematisieren. Deshalb wollen wir durch einen informativen Abend und regen Austausch mit verschiedenen Akteuren aus Sport, Politik und Gesellschaft führen. Zusätzlich stehen auch zwei Ehrungen für engagierte Sportvereine bzw. Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler im Fokus der Veranstaltung. Neugierig? Anmeldungen können direkt per Mail an finn-lasse.beil@sportjugend-sh.de gesendet werden. Nähere Informationen zum Programm erhalten Sie durch das Anklicken des Bildes in diesem Artikel.

Förderpreis "Kein Kind ohne Sport!"

Seit 2012 wird der Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ jährlich an engagierte Sportvereine und -verbände verliehen. Mit dem Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ 2018 möchten wir erneut vielfältige Initiativen, Maßnahmen und  Aktionen unserer Vereine und Verbände auszeichnen, die interessierten jungen Menschen eine aktive Teilhabe ermöglichen. Gerade sie sind es, die vielen Kindern und Jugendlichen einen festen Platz in der schleswig-holsteinischen Sportfamilie bieten. Genau dort werden den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wichtige Werte, wie z.B. gegenseitiger Respekt, Hilfsbereitschaft und Solidarität vermittelt.

Aktive Teilnahme: Für die Verantwortlichen in unseren Vereinen und Verbänden spielt es keine Rolle, aus welchem sozialen oder kulturellen Umfeld die vielen Kinder und Jugendlichen kommen. Ebenso ist es unerheblich, welche geistigen oder körperlichen Voraussetzungen die jungen Sportlerinnen und Sportler mitbringen. Unabhängig von diesen Faktoren möchte man ihre individuellen Stärken fördern und ihnen die aktive Teilnahme am organisierten Sport ermöglichen.

Starke Unterstützer: Erneut wird der Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ von der Autokraft GmbH sowie der Firmengruppe Hugo Hamann, Heinr. Hünicke und Jacob Erichsen gestiftet. Zusätzlich unterstützt das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein den diesjährigen Förderpreis.

Alle Informationen zum Förderpreis 2018:

Rahmendaten

Preisgeld: Der Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ ist mit mindestens 5.000 Euro dotiert und wird in Teilbeträgen an die von der Jury ausgewählten Vereine und Verbände verliehen.

Bewerbungsfrist: Das Bewerbungsformular und die individuellen Anlagen müssen bis zum 31. August 2018 bei der Sportjugend Schleswig-Holstein eingetroffen sein.

Fachjury: Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Förderpreis-Partner, der Politik und der Sportjugend zusammensetzt.

Preisverleihung: Der Förderpreis „Kein Kind ohne Sport!“ 2018 wird im Rahmen einer zentralen Veranstaltung verliehen, die am 19. November in Kiel stattfinden wird.

Engagement

Auch im Jahr 2018 würdigen wir mit dem Förderpreis erneut das vielfältige Engagement unserer Sportvereine und -verbände für junge Menschen. Dabei stehen gerade jene Vereine und Verbände im Fokus, die allen Kindern und Jugendlichen, eben auch den sozial benachteiligten, einen Weg zur aktiven Teilhabe am Sportgeschehen eröffnen.

Schwerpunkt 2018: Bei der diesjährigen Ausgabe des Förderpreises „Kein Kind ohne Sport!“ möchten wir einen besonderen Blick auf Maßnahmen und Projekte werfen, die allen Kindern und Jugendlichen spannende Erlebnisse und einzigartige Erfahrungen außerhalb ihres üblichen Trainingsumfeldes bieten. Deshalb sollen insbesondere Ideen prämiert werden, die aufzeigen wie es gelingt, möglichst alle jungen Menschen zu Wettkämpfen, Trainingslagern, Sportfreizeiten oder auch internationalen Maßnahmen mitzunehmen. Nur wenn die Frage der Mobilität gelöst ist, können Kinder und Jugendliche regelmäßig und erfolgreich am Sport teilhaben.

Bewerbung

Bewerben könnt Ihr Euch mit Hilfe eines Formulares, das in Kürze auf dieser Seite zum Download bereitgestellt wird. Sehr gerne dürfen der Bewerbung anschauliche und aussagekräftige Anlagen beigefügt werden.

Bewerbungsformular: Das auf dem Bewerbungsformular „Kurzbeschreibung“ genannte Feld sollte aussagekräftig, informativ und konkret ausgefüllt werden. Dieses Feld des Formulars dient der Jury dazu, die verschiedenen Bewerbungen in qualitativer Hinsicht miteinander vergleichen zu können. Deshalb sollte die „Kurzbeschreibung“ das Engagement in eurem Verein/Verband möglichst prägnant wiedergeben.

Mögliche Bewerbungsanlagen:

  • Beschreibung der Initiative /Maßnahme
  • Berichte
  • Broschüren / Vereinszeitungen
  • Zeitungsartikel / Presseberichte
  • weitere aussagekräftige Unterlagen

Gerne kann die Bewerbung auch digital an uns übersendet werden. Bitte achtet aber darauf, dass das Bewerbungsformular vollständig ausgefüllt ist.Selbstverständlich kann die Bewerbung auch in digitaler Form an uns übersendet werden.

Rückblick der Förderpreise "Kein Kind ohne Sport!" 2012-2017

Im Jahr 2017 mit dem Förderpreis ausgezeichnete Sportvereine:

  • Einradverband Schleswig-Holstein (1.500,- Euro)
  • Pinneberger Tennisclub (1.500,- Euro)
  • TSV Lensahn (1.500,- Euro)
  • VfL Oldesloe (1.500,- Euro)
  • Wasserfreunde Freibad Kropp (1.500,- Euro)

Im Jahr 2016 mit dem Förderpreis ausgezeichnete Sportvereine:

  • SC Gut-Heil Neumünster (2.000,- Euro)
  • Sportfreunde Bordelum (2.000,- Euro)
  • TSV Husum (2.000,- Euro)
  • TSV Silberstedt (2.000,- Euro)

Im Jahr 2015 mit dem Förderpreis ausgezeichnete Sportvereine:

  • Menschen in Bewegung (2.000,- Euro)
  • Bosauer SV (1.500,- Euro)
  • LK Weiche (1.500,- Euro)

Im Jahr 2014 mit dem Förderpreis ausgezeichnete Sportvereine:

  • Ellerbeker TV (2.000,- Euro)
  • Gettorfer TV (2.000,- Euro)
  • THW Kiel (1.000,- Euro)

Im Jahr 2013 mit dem Förderpreis ausgezeichnete Sportvereine:

  • Boxsportclub Kiel (1.000,- Euro)
  • Flensburger Tanzclub (1.000,- Euro)
  • Reit- und Fahrgemeinschaft Brennerkaten (1.000,- Euro)
  • TSV Lensahn (1.000,- Euro)
  • TSV Munkbrarup (1.000,- Euro)

Im Jahr 2012 mit dem Förderpreis ausgezeichnete Sportvereine:

  • SpVgg Blau-Weiß 96 Schenefeld (1.500,- Euro)
  • Sportverband Kiel (1.000,- Euro)
  • TSV Reinbek (1.000,- Euro)
  • VC Bad Oldesloe (750,- Euro)
  • TC Mürwik (750,- Euro)

Mit Unterstützung von:

Kontakt

Klaus Rienecker
Referent
Tel.: 0431 6486-208

Finn-Lasse Beil
Projektmitarbeiter
Tel.: 0431 6486-298